Kettenschmiedemuseum

Fröndenberg/Ruhr, die südöstlichste Stadt des Ruhrgebiets, zeichnet sich durch zahlreiche Freizeitmöglichkeiten in der Region aus. 2 Golfanlagen, der RuhrtalRadweg- und die Zabelroute sowie der WestfalenWanderWeg und 13 Reitanlagen laden dazu ein, die Stadt jeweils auf ganz eigenen Wegen kennen zu lernen. Das Kettenschmiedemuseum mit seiner angeschlossenen Kulturschmiede bietet im Himmelmannpark einen wunderbaren Veranstaltungsort für einen gelungenen Abend. Traditionelle Schmiedekunst wird hier am offenen Schmiedefeuer sichtbar gemacht und auf den alten Maschinen vorgeführt. So erhält der Besucher einen Einblick in die prägende wirtschaftliche Geschichte Fröndenbergs.

Rahmenprogramm

Ab 19:00 Uhr: Schmiedevorführungen zeigen die Kettenproduktion von einst bis heute. Im Rahmen einer historischen Stadtführung und einer Führung zu den öffentlichen Kunstwerken, einem Lichtkunstbrunnen von Tilmann Künzel und einer Fassadenmalerei des Künstlers Patrick Lemke, wird die Symbiose zwischen traditioneller und moderner Stadtgestaltung verdeutlicht.

Ausgerechnet Sibirien

Matthias Bleuel, pedantischer Logistiker des Modeversandhandels Fengler aus Leverkusen, lebt seit der Scheidung von seiner Frau Ilka allein in seinem spießigen Reihenhäuschen. Da beauftragt ihn sein russlandsentimentaler Chef Fengler, in eine winzige Verkaufsstelle des Unternehmens in Südsibirien zu reisen. Das hat Bleuel gerade noch gefehlt! Mit dickem Daunenmantel, Pfefferspray und Desinfektionsmittel bewaffnet, erwartet Bleuel Eis, Schnee und Gefahr. Schon als sein Anschlussflug in Novosibirsk gestrichen wird, ist Bleuel völlig überfordert von der fremden Kultur und Sprache. Zum Glück hilft ihm sein alter Schulfreund Holger aus der Patsche. Am Ziel seiner Reise angekommen, ist nichts so wie erwartet.

Regie: Ralf Huettner
Mit Joachim Król, Armin Rohde, Vladimir Burlakov, Yulya Men, Michael Degen und Katja Riemann
Komödie D/R 2012
100 Min.; FSK 0

 

Kurzfilm

Der Mittelpunkt Europas

Was unterscheidet die Kleinstadt von der Großstadt? Stadtbürgermeister Walter Schorte präsentiert sein außergewöhnliches Leuchtturmprojekt.

Regie und Buch:
Felix Schon
2016; 20 Min.
Kunsthochschule für Medien Köln

Anfahrt

Navi: Ruhrstraße 12, 58730 Fröndenberg

ÖPNV: Vom Dortmunder Hauptbahnhof aus mit dem Regional­express (Sauerland­express) zum Fröndenberger Bahnhof in ca. 23 Minuten. Von hier aus folgt man der Bahnhofstraße ca. 500 m in Richtung Rathaus. Nach Überqueren des Fußgängerübergangs folgt man der Wegeführung 200 m in den Park.