Rückblick

Kirchplatz St. Martinus

Der Ortskern Nottuln hat alles, was man braucht, um sich in vergangene Zeiten hineinzuversetzen. Historische Gebäude aus gelbem Baumberger Sandstein und roten Backsteinen und die Pfarrkirche St. Martinus, die als eine der schönsten spätgotischen Hallenkirchen Westfalens gilt. Hinzu kommt eine mehr als 1000-jährige Geschichte, die die Handschrift von Frauen trägt: Liegt doch der Ursprung Nottulns in einem Frauenstift, das im 9. Jahrhundert gegründet und 1811 säkularisiert wurde. Einen seiner schwärzesten Tage erlebte das Dorf am 3. Mai 1748, alsein Feuer binnen kürzester Zeit rund 240 Gebäude vernichtete – darunter die Klosteranlage sowie einen Teil der Kirche. Es war kein geringerer als der Barockarchitekt Johann Conrad Schlaun, der das Dorf wiederaufbaute und ihm sein bis heute unverwechselbares Aussehen verlieh.

Rahmenprogramm

Ab 18 Uhr: Der »Kunst & Kultur Nottuln e.V.« bietet in Kooperation mit der Gemeinde Nottuln und der Pfarrgemeinde St. Martin Führungen durch den historischen Ortskern, Kirchturmführungen, feierliches Handgeläute der Kirchenglocken und ein 20-minütiges Konzert auf der Stockmann-Orgel. Für leckeres Schmausen und erfrischende »Brausen« ist selbstverständlich gesorgt.

Die Päpstin

Im Jahr 814 nach Christus ist Johannas Leben als Frau vorbestimmt: arbeiten, Kinder kriegen und früh sterben. Doch Johanna lehnt sich auf. Sie spürt, dass Gott ihr einen anderen Weg weist. In Dorstadt besucht die kluge junge Frau die Domschule und begegnet Graf Gerold, einem Edelmann am Hofe des Bischofs. Aus ihrer Freundschaft wird Liebe. Als Gerold in den Krieg zieht, erinnert sich Johanna ihrer Bestimmung. Da sie ihr Ziel als Frau nicht erreichen kann, trifft sie eine folgenreiche Entscheidung: Unter dem Namen Bruder Johannes tritt sie als Mann verkleidet ins Benediktinerkloster Fulda ein und lebt dort als geachteter Arzt. Als ihre wahre Identität droht, aufgedeckt zu werden, flieht sie nach Rom. Immer weiter steigt Johanna in der kirchlichen Hierarchie auf, immer größer wird die Gefahr der Entdeckung und immer stärker spürt sie, dass sie sich entscheiden muss: Will sie ihr Herz Gott schenken oder einem Mann?

Regie: Sönke Wortmann
Mit Johanna Wokalek, David Wenham, John Goodman, Iain Glen, Edward Petherbridge, Anatole Taubman
Drama, D/I/S 2009
148 Min.; FSK 12

 

Kurzfilm

Ich lebe in Nottuln, in Europa weil…

Portraitiert sind hier 12 Nottulnerinnen und Nottulner, die ihre Wurzeln in anderen Herkunftsländern haben. Menschen unterschiedlichen Alters erzählen, warum sie Nottuln als neue Heimat gewählt haben.

Regie: Ulla Wolanewitz,
2017, 20 Min.
Produktion: lalieproduktion

Anfahrt

Navi: Kirchpl. 7,
48301 Nottuln

ÖPNV: Per Schnellbus Linie S60 ab Münster Hauptbahnhof Richtung Nottuln bis zur Haltestelle »Historischer Ortskern«. Von dort aus sind es noch rund 200 m Fußweg bis zum Ortskern mit Kirchplatz und Martinus-Kirche.