Kurpark zum Rückblick

Pilger aus der »Fremde« kommen nach Heimbach schon seit mehr als 500 Jahren, um in der Abtei Mariawald zum »Gnadenbild der Schmerzhaften Mutter« zu beten, einer Pieta, die heute in der Salvatorkirche auf­bewahrt wird. Vor reichlich 100 Jahren entdeckten Wanderfreunde die Wälder und Berge rund um Heimbach, und der touris­tische »Fremdenverkehr« setzte ein, bis heute ungebrochen. Kurse der Internationalen Kunstakademie werden aus aller Welt gebucht. Für unsere holländischen Gäste wird es hier geradezu voralpin. Der nahe Rursee mit seinen rauen Fallwinden gilt als Segler-Paradies. Seit 2015 aber sind in Heimbach auch Fremde willkommen,die vor Krieg und Gewalt in ihrer angestammten Heimat geflohen sind.

Rahmenprogramm

Ab 17:30 Uhr:
– Wanderung rund um den »Kleinen Rursee« mit Besichtigung des Jugendstil-Wasser-Kraftwerks, Dauer ca. 2,5 Std., Treffpunkt: im Kurpark
– Historischer Stadtspaziergang und Besuch der Internationalen Kunstakademie mit dem Leiter Prof.Dr. Zehnder, Treffpunkt: Kurpark
– Getränke-Ausschank und passend zum Film diverse kulinarische Snacks

Anfahrt

52396 Heimbach, Hengebachstraße, Parkplätze »Über Rur« oder »An der Laag«

ÖPNV: Rurtalbahn von Düren nach Heimbach (Rückfahrt nach Filmende nicht mehr möglich);
Weitere Infos, auch zu Übernachtungen in Hotels/ Pensionen oder Campingplätzen bitte unter www.rureifel-tourismus.de nachschauen

Guten Tag

Madame Mallory und der Duft von Curry

Es ist ein beschauliches Dorf in Südfrankreich, wo Madame Mallory ihr Sterne-Restaurant »La Saule Pleureur« betreibt. Das Idyll zerbirst, als eines Tages die indische Familie Kadam ins Dorf zieht. Familienoberhaupt Papa möchte nach einem traumatischen Erlebnis in der alten Heimat hier sesshaft werden und eröffnet ein indisches Restaurant, direkt gegenüber von Madame Mallorys Gourmet-Tempel. Schnell bauen sich erste Spannungen auf, da springt Papas Sohn Hassan über den Schattten und tritt bei Madame Mallory eine Ausbildung an. Das erfreut auch die junge Französin Marguerite. Das kulinarische Wohlfühl-Kinomärchen entstand nach dem Bestseller von Richard C. Morais und wurde produziert von Steven Spielberg und Oprah Winfrey.

Regie: Lasse Hallström
Mit Manish Dayal, Helen Mirren, Om Puri, Charlotte le Bon
Drama, kulinarisches Märchen
2014
123 Min., FSK 0

 

Kurzfilm

Bienville Parish

Frida und Lea sind seit 4 Jahren ein Paar, aber ihre Beziehung steckt in der Krise. Um die Kurve zu kriegen, beschließen sie zu spielen, wie damals, als alles noch gut war: Frida wird Bonnie, Lea wird Clyde. Schließlich müssen sie realisieren, dass es für Bonnie und Clyde kein Happy End geben kann.

Regie: Arthur Brux
2018, 12 Min.
ifs Köln